Wie ich arbeite, denn …

… ich will, dass Sie Erfolg haben!

Mein Ziel ist es stets, mit Ihren Mitarbeitern zusammenzuarbeiten. Es gilt häufig, Betroffene zu Beteiligten zu machen, denn mein Auftragsziel kann ich nur mit ihnen und nicht gegen sie erreichen.

In diesem Sinne verstehe ich mitunter meine Aufgabe darin, Grundlagen zu erarbeiten, weiterführende Prozesse zu begleiten und Initiativen anzustoßen. Dies jedoch nicht nur für den theoretischen Hintergrund des grünen Tisches, sondern vielmehr auch für die unmittelbare Umsetzung und Praktikabilität im grauen Betriebsalltag.

Über das fachspezifische Branchenwissen (und die Kenntnisse spezieller Betriebsinterna) verfügen die betreffenden Mitarbeiter – davon gehe ich zunächst aus! Meine Aufgabe ist es, dieses Know-how in den Köpfen zielorientiert abzurufen, vor allen Dingen unter Berücksichtigung, in welchem Kontext betriebliches Handeln häufig eingebettet ist:

– emotionsgeladene Diskussionen
– taktische Machtkämpfe
– betriebliche Scheuklappen
– Angst vor der Wahrheit
– Dominanz von einzelnen Personen/Abteilungen
– keine hierarchiefreie Diskussion

Als Aussenstehender gehe ich jedes Projekt pragmatisch an. Auf Grund meiner unternehmensübergreifenden Erfahrung ist es möglich, Verfahrens- und Ideentransfers zu initiieren, sowie sinnvolle Analogien aus anderen Branchen zu transferieren.

Im Mittelpunkt stehen dabei immer Sie als mein Kunde!

Point bei der gemeinsamen Konzeptentwicklung.
Point bei der praktischen Umsetzung.